Die Homepage ist noch lange nicht fertig und sie wird ein Teil meiner Persönlichkeit werden . Tauche ein in die Welt  der Phantasie und wenn Du wieder zurück kommst an diesen Ort , ist das für mich die größte Freude !

   
   

Diese Seite ist nur eine Kostprobe auf das - was hier bald  zu finden ist !

   
   

 

Meine Name ist Petra  -   HERZLICH  WILLKOMMEN

   
   

 

   

Danke Rüdiger für das zauberhafte Bild !

Gästebuch

 

Gedichte von Freunden

 

Ich bin verliebt: Was nützt mir euer Ratschlag?
Ich habe Gift getrunken: Was nützt mir euer Zucker?
Man ruft: Schnell, fesselt seine Füße!
Jedoch verrückt geworden ist
mein Herz – was nützen
da die Stricke an
meinen Füßen?

Danke Christian

 

 HEIGHT=

pin_up196

 

 

 

Wolke

 

Ich kleine Wolke

So fliegend und frei ,

Bin klein und alleine ,

Zieh ´schwebend vorbei .

 

An Höhen vorüber

Weißlich und strahlend

In Formen verspielt,

Mit Einsamkeit prahlend ,

 

Von Winden getrieben ,

Den Herren der Luft,

So riech` und befühl ich

Den Erdentagsduft.

 

Du siehst mich ,o Mensch,

Mit offenen Augen,

Und Blicken verliebt,

Die wollen nicht taugen.

 

Danke Sören

kart24

Und immer suche ich Dich
Geliebter
immer
wenn
die Mulden der Zeitkörner
sich häufen
immer
wenn
die Gitter der Angst
klirren
immer
wenn
die Gestirne den Himmel
fassen
immer
wenn
das Lamm zur Tränke
geht
immer
wenn
die Mutigen
zurückweichen
immer
wenn
die Sonne Nähe
entstehen lässt
immer
wenn
meine Hände
Dich erkennen
immer
wenn
Deine Augen in meinen Mond
blicken
immer
wenn
Dein Sein
ersteht
dann
suche ich Dich.

Gegen alle Entfernungen
einen Weg suchen
Zeichen entziffern
den ersten Schritt tun
die richtigen Worte finden
still sein und lauschen
berühren was fremd ist
Nähe versuchen
auch wenn das Herz
ängstlich schlägt

Danke Michael

movi123

   

pin_up163

In welchem tiefen Traum ich lag

Als das sich regte, weiß ich nicht.

Und ob ich es auch nicht vermag,

Ich greife nach dem Sternenlicht.

 

Ein Flügelschlag hat mich gestreift

Und hat mein stummes Herz geweckt,

Das alles noch nicht ganz begreift.

Nun ist's erstaunt und fast erschreckt.

 

Nun zittert es. Es will erwachen.

Es sprengt den Kopf und fließt heraus.

Und fühlt von fern ein leises Lachen,

 

Das lange, tief und traurig schlief.

Aus meiner Hand fliegt es nach Haus,

Wonach mein Herze immer rief.

 

Danke Fritz

( du kannst es einfach nicht lassen ( Gästebuch ))

 

 

Die Liebe ist vor allem ein Lauschen im Schweigen. Lieben heißt nachsinnen. Es kommt die Stunde, in der du dich mit deinem Liebsten vereinigst, was nicht auf dieser oder jener Geste, nicht auf dieser oder jener Einzelheit des Gesichtes oder diesem oder jenem Wort, das er ausspricht, sondern auf ihm beruht.

Es kommt die Stunde, da allein sein Namen genügt als ein Gebet, denn du hast nichts hinzuzufügen. Es kommt die Stunde, in der du nichts mehr verlangst. Weder die Lippen noch das Lächeln noch den zärtlichen Arm, den Hauch seiner Gegenwart. Denn es genügt dir, dass er da ist.

Es kommt die Stunde, in der du dich nicht mehr zu fragen brauchst, was jener Schritt, jenes Wort, jene Entscheidung, jene Weigerung, jenes Schweigen bedeuten, um ihn zu verstehen. Da er ja da ist.

Du wolltest vor allem aufgenommen sein im Schweigen, nicht um dieser oder jener Geste, dieser oder jener Tugend, dieses oder jenes Wortes willen, sondern in deinem Elend, so wie du bist.

Danke Christoph
 

 
  kart46 kart4 kart47  
 

 

Wer die Liebe richtig erfasst,
der wird weder in der Höhe noch in der Tiefe daneben greifen,
denn die Liebe ist die Mitte.
Sie versteift sich nicht,
sie zerstreut und zerfließt nicht,
weil sie in der Asche
von allem Sein
bleibt.
In der Liebe schließt sich der Lauf der Welt.

Danke Susann

 

               Fragst du:
                  „Was ist Liebe?",
             sagte ich:
                  „Den Eigenwillen aufzugeben."
             Wer ihn noch hat, der ist nicht auserwählt.

Leichten Fußes
geht man den Weg
in das Haus
des Freundes.
Von der Freundschaft
leben die Menschen.
Wovon aber lebt die Freundschaft?
Von der Gemeinsamkeit
der Wege.
Von der Offenheit
des Erzählens.
Von der Aufmerksamkeit
des Hörens.
Von der Behutsamkeit
der Sorge.
Von der Freude
des Teilens.
Von der Beharrlichkeit
des Verzeihens.
Von der Unerschöpflichkeit
des Vertrauens.

Danke Bert

 

 

 

Hier geht es zum Teil 2

Hier geht es zum Teil 3


 

 

Wichtig :

Sollte ich durch die Benutzung irgendwelcher Grafiken, Programme oder Downloads gegen geltende Copyright-
rechte verstoßen, so bitte ich dies mir
durch eine E-Mail an durantie@web.de  mitzuteilen. Leider ist es für mich nicht immer zu erkennen
wo z.B. Grafiken ihren Ursprung haben. Sollte also eine der verwendeten Grafiken u.ä. einem Copyright unterliegen, so werde  ich diese natürlich sofort entfernen oder entsprechend vermerken !

Important : 

If some of these graphics,programs or downloads we are using areprotected by copyright, please contact us
by E-Mail durantie@web.de . We are sorry, but we are not able to recognize always, p.e. from where
this graphics have been. Once more: If one of the e.g. graphics is protected by copyright, please inform us and we will delete it quickly!

 

   

Zugriffszähler & Besucherzähler gratis